.

.

Backstage

 Frauen wollen schön sein. Was sonst bitte?

Der Meisterfotograf Claudius Holzmann folgt als exklusiver Backstage-Fotograf der Mercedes-Benz- Fashion Week Berlin und als Starfotograf im Auftrag der UNESCO  seiner Berufung : der Peoplefotografie,  so erfährt man auf der vorletzten Seite dieses Bildbandes, der  seine fotografischen Eindrücke der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin  in vielschichtiger Weise thematisiert.

Der junge Designer Kilian Kerner hält fest: " Durch die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin haben wir die Gelegenheit, auf deutsche Mode aufmerksam zu machen.Wir bekommen die Möglichkeit, uns einem immer internationaler werdenden Publikum in einem wahnsinnig professionellen Umfeld zu präsentieren."

Das Buch enthält Aufnahmen von ungeschminkten , sehr jungen Mädchen  von Modemachern, von Modells , die Mode vorführen und es werden  Make-up-Artists  bei ihrer Arbeit gezeigt. Offizieller Partner der Mercedes-Benz-Fashion Week Berlin  in Sachen Make-up ist Maybelline Jade.  Ein Interview  mit  Boris Entrup in englischer Sprache verdeutlicht in welche Richtung sein Engagement  beim Schminken der Modells geht.
 
Holzmann gelingt es die Gefühle der Mädchen sehr gut abzulichten, deren Konzentration aber auch das Gegenteil davon zu zeigen.  Diese jungen Frauen zeichnen sich durch Fröhlichkeit und Liebreiz aus. Die Modells unterscheiden sich von den bekannten Top- Modells dadurch, dass sie  ganz ungemein lebendig wirken. Es sind keine Göttinnen, sondern hübsche Mädchen von Nebenan. Keine der jungen Frauen wirkt exaltiert. Das macht sie sympathisch.

Die Mode wird bei Holzmann zur Nebensache, gehuldigt wird  der Jugend und deren Natürlichkeit, deren Unbefangenheit sich hübscher Kleider zu bedienen, ohne sich damit darstellen zu wollen. Mode wird zum Bestandteil des Alltäglichen. Sie steht bei Holzmann nicht auf dem Podest. 

Ein gelungener Bildband.