.

.

Rezension: Sexspiele- sinnlich erotisch

" Wenn Sie Ihre Liebesmuskeln völlig entspannen können, stellen sich beim Sex wundervolle Empfindungen ein." (Nicole Baily)
Nicole Baily stellt in diesem reich bebilderten Buch tantrische Liebesspiele vor. Gleicht zu Beginn lässt die Autorin den Leser wissen, dass die treibende Kraft des Tantra die Idee war und ist, dass wir die Erleuchtung durch sexuelle und spirituelle Vereinigung des männlichen mit dem Weiblichen erlangen können.

Das vorliegende Buch beinhaltet viele Übungen- 52 Stellungen-, die den Sex auf eine neue Ebene zu heben vermag und Ihnen die Möglichkeit schenkt, sich enger mit ihrem Partner zu verbinden, indem Sie sich beide beim Sex vollkommen hingeben.

Die Autorin erklärt die Tantra-Begriffe Chakra, Kali, Kundalini, Lingam, Shiva, Shakti und Yoni, um im Anschluss ausführlich den tantrischen Weg zu erläutern. Beim Tantra gibt es keine sexuellen Ziele, sondern es geht darum, jeweils den Augenblick zu genießen. Ein Teil des Tantra sind Rituale, die den Respekt vor dem Du zum Ausdruck bringen. Beim Tantra geht es um Verschmelzung sowie um synchrone Atmung, ein gleichmäßiger Bewegungsrhythmus ist vor allem wichtig. Baily zeigt wie man ein Atmenbewusstsein entwickelt, bevor sie erläutert wie man die Chakren öffnet.

Klar macht sie auch, wie man das Auge und den Tastsinn weckt. Sie thematisiert u.a. die Fingerspitzenmassage und klärt auch darüber auf, wie man das Gehör, den Geruchssinn und den Geschmack sensiblisiert. Immer wieder werden Stellungen beim Liebesspiel verdeutlicht und erläutert welche Empfindungen hierdurch ausgelöst werden und es wird auch zum Thema gemacht, wie man die so genannten Liebesmuskeln trainiert.

Massagetechniken werden beschrieben sowie die tantrische Berührung des G-Punktes als Lustzentrum..Dass ein Seelenblick beim Sex letztlich das Gefühl vermitteln kann, sich einander ganz hinzugeben und innig verbunden zu sein, dürfte jedem klar sein, dennoch finde ich es sehr gut,dass Baily auf diesen Moment nochmals hinweist.

Die Texte der Autorin sind feinfühlig geschrieben.
Beispiel: Reitsitz:
"Diese Sitzstellung eignet sich vorzüglich für eine erotisch tantrische Vereinigung.Sie ist intim, die Partner sind einander zugewandt und können sexuelle Energie durch die Chakren leiten, indem sie miteinander schaukeln(siehe Seite 48-49). Den Reitsitz können die Liebenden auf einem Stuhl, auf dem Sofa oder auf der Bettkante probieren.
Genießen Sie das wundervolle Gefühl, wenn sich die Energie im Körper ausbreitet, während sie sich im Reitsitz vereinigen.Visualisieren Sie eine Sonne im Becken und, wenn die Erregung zunimmt, eine noch hellere Sonne, die immer heißer wird. Stellen Sie sich vor, wie die Wärme sich ausbreitet und sie beide entzündet."
( Zitat: Nicole Bailey)

Tantra -Spiele gehen weit über normale Sexpraktiken hinaus. Wenn Sie Sinnlichkeit und Erotik schätzen, wird ihnen das Buch sicher gefallen.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen