Klicken

Klicken

Rezension: Bild mit Rahmen: Kolonialgeschichte Lateinamerikas, Erober, 71 x 70 - Aluminium Basic M: Silber matt

Ein sehr guter Kunstdruck, der die Unterwerfung Lateinamerikas seitens der Spanier und Portugiesen eindrucksvoll skizziert. Beinahe meint man Hernando Cortéz zu erkennen, der 1519 gemeinsam mit 550 Soldaten, 200 indianischen Lastenträgern aus Kuba sowie 16 Pferden am Golf von Mexiko landete, die Azteken dort angriff und zwei Jahre später unterwarf. Vielleicht ist es aber auch Francisco Pizarro, der Cuzco, die Hauptstadt des Inkareiches einnahm, oder ein anderer Konquistador, der Zehntausende einheimische Zwangsarbeiter für den Reichtum der fernen spanischen und portugiesischen Oberschicht so elendig schuften ließ, dass sie tot zusammenbrachen.

Die Konquistadoren gingen nicht zimperlich mit den Ureinwohnern Lateinamerikas um. Nicht selten wurden diese nämlich bei Hetzjagden von Bluthunden zerfetzt, insofern ist das auf dem Bild abgerissen im Vordergrund liegende Bein authentisch und ein Ausdruck der Brutalität und Habsucht der Kolonialherren gegenüber den Menschen des eroberten Kontinents.

Der Rahmen in Aluminium, silber matt ist bestens gewählt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen