.

.

Black Book [UK Import] DVD ~ Thom Hoffman

Über die Habsucht und andere Abgründe.,  
 
 
Eine der ersten Einstellungen dieses Films von Paul Verhoeven zeigt eine junge Frau in Israel, die nachdenklich am Wasser sitzt und in die Ferne blickt.
 
Es handelt sich um die Protagonistin des Films Rachel Stein.
 
Man schreibt das Jahr 1956. 
 
Die dann folgende Filmhandlung findet in den Jahren 1944/45 in Holland statt.  
 
Die jüdische Sängerin Rachel Stein( Carice van Houten) lebt dort versteckt vor den Nazis bei Christen auf dem Land. Als das Haus dieser Familie zerstört wird, versucht Rachel mit Hilfe von Fluchthelfern nach Belgien zu gelangen. Auf der Flucht trifft sie auf einem Boot, das sie aus der Verfolgungshölle retten soll, auf ihre Eltern und ihren Bruder.
 
Ihre Familie wird - gemeinsam mit allen anderen jüdischen Flüchtlingen auf diesem Boot - vor ihren Augen von Nazis erschossen. Rachel ist die einzige, die - wie durch ein Wunder - gerettet wird. Zunächst ist unklar, wer mit den Nazis kollaborierte und den Fluchtplan verraten hat.
 
Man sieht wie Hitlers Schergen sich am Eigentum der Juden auf dem Boot bereichern und die Leichen nach Schmuck und Bargeld durchsuchen.
 
Rachel lernt nun Personen des holländischen Widerstandes kennen und ist bereit sich mit ihnen gemeinsam für die Befreiung Hollands zu engagieren.
 
Nicht alle Widerständler scheinen einverstanden zu sein die Rettung der Juden der Rettung politisch verfolgter Holländer nicht jüdischen Glaubens gleichzustellen. Verhoeven zeigt diese dunkle Seite des Widerstands.
 
Rachel begibt sich in Absprache mit den Widerständlern als Agentin ins Hauptquartier der Nazis in Holland, um die Befreiung inhaftierter Widerständler möglich zu machen.
 
Auf einer Zugfahrt hat sie Hauptsturmführer Münze ( Sebastian Koch) kennen gelernt. Nun wird sie gezielt seine Geliebte und will auf diese Weise auf seine Entscheidungen Einfluss nehmen. Dass sie sich in den Mann verliebt, war nicht vorhersehbar.
 
Münze , der bei dem Bombenangriff in Hamburg Frau und Kinder verloren hat, glaubt nicht mehr an den so genannten Endsieg und verhandelt heimlich mit den Holländern. Er möchte das Blutvergießen möglichst gering halten. Das wird ihm zum Verhängnis. Als die Nazis von seinen Plänen erfahren, verurteilt man ihn zum Tode.
 
Dieses Urteil wird zynischer Weise zu einem Zeitpunkt vollstreckt als der Krieg bereits beendet ist.
 
Rachel , die sich unter Einsatz ihres Lebens für die Sache des Widerstands eingesetzt hat, gerät plötzlich in Verdacht mit den Deutschen zu kollaborieren.
 
Ein holländischer Arzt, der als besonders kaltblütiger Akteur im Widerstand auftritt, hat sich im großen Stil am Eigentum der verfolgten Juden bereichert. Er lieferte aus Habsucht reiche Juden an die Nazis aus und nimmt bis zum Schluss aus Eigennutz in Kauf, dass Widerständler seitens der Nazis ermordet werden. Sein persönlicher Vorteil ist ihm wichtiger als das Leben seiner Freunde. 
 
Indem Verhoeven die Verstrickungen einiger Kollaborateure in das abgründige Treiben der Nazis thematisiert, schmälert er mit seinem Film keineswegs die Kaltblütigkeit der Nazis.
 
Neben ideologischer Verblendung waren Geltungs- und Habsucht offenbar Hauptmotive für die Niedertracht, die sie an ihren Mitmenschen ausübten. Immer wieder zeigt der Regisseur den Mangel von Empathie, zeigt Verrohung und Brutalität des braunen Packes.
 
Indem er auch die Abgründe einzelner Kollaborateure beleuchtet und die blinde Vergeltungssucht einiger Holländer gegenüber diesen Kollaborateuren deutlich macht, zeigt Verhoeven wohin Inhumanität führen kann, immer und überall. 
 
Die Verbrechen der Nazis werden dadurch nicht relativiert. Ganz im Gegenteil. 
 
Empfehlenswert.
 
 
 
 
 
  1.