.

.

Genuss-Schule Desserts & Kuchen von essen & trinken

Hin und wieder sollte man sündigen. Warum nicht mit einer "Focaccia di mandorola"

Die marktführende Foodzeitschrift Deutschlands" Essen&Trinken" stellt in diesem Buch Rezepte für Kuchen&Torten, Gebäck&Kleines, Cremes&Mousses, Eis&Sorbets sowie Süßspeißen&Puddings vor.

Dem Rezeptteil sind Betrachtungen für das richtige Handling bei der Teigbereitung vorrangestellt, weil dieses die Basis für einen perfekten Kuchen darstellt. Genannt werden in diesem Zusammenhang wichtige Tipps und Tricks für alle gängigen Teige und ihre Besonderheiten. Zu Sprache kommen konkret der Rühr-, Biskuit-, Brand-, Hefe-, Mürbe-, Quark-Öl- und der Blätterteig. Anschließend werden edle Zutaten wie Schokolade, Nougat und Kuvertüre näher beleuchtet, die bei vielen Kuchen und Torten einen zusätzlichen Genussfaktor darstellen. Auch das Backwerkzeug kommt übrigens zur Sprache und wird bestens erklärt.

Der dann folgende Rezeptteil wird durch Texte aufgelockert, die sich beispielsweise mit dem Dekorieren von Torten mit Sahne, Schokolade oder Karamell befassen, auch das Herstellen von Pralinen thematisieren, schließlich einige 10-Minuten-Desserts beschreiben und dem Leser außerdem acht Klassiker aus der Dessertküche nahebringen.
Zu den Rezepten: alle sind gut strukturiert und lassen sich problemlos zubereiten. Dabei wird die Zubereitungszeit immer genannt. Die Rezepte werden eingestuft in: einfach, schnell, raffiniert, gut vorzubereiten.
Hervorheben möchte ich: die "Topfensoufflé-Torte mit Sultaninen", ein Käsekuchen, der durch den Eischnee auf auf der Zunge zergeht, die "Holländische Kirschschnitte", ein raffiniertes Rezept, das durch die Aromatisierung mit Kirschwasser seinen letzten Kick erhält und die "Erdbeer-Rhabarber-Windbeutel", die in meinen Augen eines der leckersten Rezepte im Buch darstellen. Die Erdbeersahne wird aus Magerquark, Erdbeeren, Schlagsahne, Puderzucker und Zartbitterraspeln hergestellt, der Kompott aus Erdbeeren, Rhabarber und Ingredienzien, die mich zunächst etwas überrascht haben. Erdbeersahne und Kompott vermählen sich verliebt in dem Windbeutel, der auch in diesem Rezept aus Brandteig angefertigt wird. Das "Rote-Grütze-Törtchen mit Schlagsahne" eignet sich als leichtes Dessert nach einem mehrgängigen Essen, ebenfalls relativ schwerelos ist der "Gratinierte Pfirsich mit Himbeeren", gewichtiger allerdings kommt die "Mango-Chili-Eisbombe mit Baiser" daher, die sich als Abschluss eines festlichen Weihnachtsessen eignet. Kinder werden begeistert sein von den "Dampfnudeln mit Apfel-Holunder-Kompott". Dazu gibt es eine leckere Vanillensauce. Die Dampfnudeln werden mit Mohn und Puderzucker bestreut. Große Kinder werden die "Mohncrepes mit Brombeerkompott" mögen, die man ohne Gewissensbisse als süßes Highlight eines Menüs, dessen Hauptgang aus einem Fischgericht besteht, auf den Tisch bringen kann. Neben den Crepes und dem Kompott gibt es noch ein Vanilleneisbällchen, das sich harmonisch in diese Kreation einfügt.

Ein gelunges Buch, das auch das ultimative Weihnachtsdessert enthält: " Marzipan-Mousse mit Schokoladensauce". Allein wegen dieses Rezeptes lohnt es sich, das Buch zu kaufen.