.

.

Rezension: Dem Genuss auf der Spur

Ein Schauspieler im kulinarischen Schlaraffenland., 

Der Schauspieler Peter Simonischek hat sich gemeinsam mit dem Journalisten Achim Schneider, dem Fotografen Kurt-Michael Westermann und Simonischeks Hund Emilia auf den Weg gemacht, um dem Leser die feinen Genüsse der Steiermark näher zu bringen. Sie kehren in urige Gasthäuser und Buschenschanken ein und berichten vom Wein, von den kulinarischen Spezialitäten und vielem anderen mehr.


Nur weniger als 5% der österreichischen Weinbaufläche entfallen auf die Steiermark im Süden des Landes, gleichwohl gehören die Weine der " österreichischen Toskana", wie man vor allem die Südsteiermark nennt, zumindest seit den 1980er Jahren zu den beliebtesten des Landes. Diese Weine sind in der Regel trocken und leicht fruchtig.

Klimatisch betrachtet ist die Steiermark schon im Bereich mediterraner Einflüsse, doch die Höhenlage der Weinberge am Südrand der Alpen sorgt für milde Temperaturen.

Es ist kein Zufall, dass die Rebflächen zu einem Viertel mit Welschriesling, zu einem Sechstel mit Weißburgunder und Chardonnay und zu einem weiteren Fünftel mit anderen Reben der weißen Sortenplatte bestockt sind. Nur Zweigelt und der Blaue Wildbacher vermögen sich auf dem verbleibenden Restanteil zu behaupten, wobei aus Letzterem kaum Rotwein, sondern nahezu ausschließlich Schilcher, der charakteristische steirische Rose, gekeltert wird.

Der Leser lernt u. a. " Sulmtaler Hendln " kennen und viele andere steirische Produkte, die in den Gasthäusern eine gute Unterlage zum ausgiebigen Weingenuss schaffen. So kredenzt der Buschenschank Repolusk Schinken und Würste vom Zebu.

63 ausgezeichnete Buschenschanken gibt es in der Steiermark. Es handelt sich dabei um nicht ganzjährig geöffnete Straußwirtschaften. Die Autoren besuchen u .a. auch den Essig- und Brände-Hersteller Felix Weinstock und man erfährt im Plauderton welche Köstlichkeiten dieser kreiert: Fassgereiftes Balsamico, Essige, Öle Chutneys aus Trauben mit Pfirsich, Quitte, Apfel mit Ingwer und Koriander oder mit Nüssen und dergleichen mehr.

Weinstock experimentiert auch mit Weinen, denn er ist Besitzer eines Weinguts und scheint ein besonders kreativer Zeitgenosse zu sein. Steirisches Kürbiskernöl ist ein weiteres Thema der Autoren. Beschrieben wir die Ölmühle Thomas Hartlieb, aber auch über steirischen Whisky wird berichtet. Ein gelungenes Buch mit einer Fülle von Adressen und schönen Bildern aus der Region und überaus ansprechenden Fotografien von dem äußerst sympathischen, betont attraktiven Schauspieler Peter Simonischek. Besonders liebenswert ist eine Fotoserie, bei der ein Marienkäfer über Simonischeks Gesicht krabbelt, um dieses offensichtlich neugierig zu erkunden. Die Grimassen des Schauspielers sind überaus witzig.

Empfehlenswert!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen