.

.

Rezension: Macke- Gartentor-1916 Garten Kunstdruck

Macke, August Gartentor, 1916 Garten Kunstdruck Druck

Genieße die Vielfalt der Farben und hüte Dich vor allem Grauen, allem Eintönigen......

In August Mackes leuchtendem Aquarell mischen sich die wundervollen reinen Farben des norafrikanischen Orients mit Architekturelementen, die den europäischen Vorstellungen von Haus- und Gartenzaun doch sehr nahekommen.

Dieses Gemälde entstand während seiner zweiwöchigen Tunisrese, die Macke 1914 gemeinsam mit Paul Klee und Louis Moillet unternommen hat.

Mackes Orient ist nicht von der geheimnisvollen und verwunschenen Stimmung wie sie etwa in Klees "Tempelgärten" zum Ausdruck kommt.

Macke ist stattdessen klar und wenig märchenhaft.

Der räumliche Lage des Landhausgartens galt das Interesse dieses Künstlers nicht.

Seine Absicht lag einzig darin heitere Brillanz zu zeigen.

Die Schönheit seines Gartens entsteht durch seine Einzelheiten, nicht durch bestimmte Pflanzen oder exotische Blumen.

Besonders vor dem Hintergrund des damals in Europa wütenden 1. Weltkrieges, in dem Macke noch im selben Jahr ums Leben kam, liegt in diesem Garten ein Glücksversprechen, welches ihn an den Ursprung aller Gärten, das Paradies, anbindet.
Vielleicht hat es in Tunis einst diese Sonnengärten gegeben, in denen die Idee der allerschönsten Blumen auf fruchtbaren Boden fiel.....

Ein besonders schöner Kunstdruck aus der Serie " Die Tunisreise" von Macke.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen