.

.

Rezension:Rosengärten: Anlage und Gestaltung - Geeignete Sorten - Pflege und Schnitt von Thomas Drexel

" Der eine sammelt Dornen, der andere Rosen." ( Petron),

Thomas Drexel wartet mit vielen Informationen rund um die Königin der Blumen auf.

Sein Buch untergliedert er in:
Wissenswertes über die Rose

Pflanzenideen für den Rosengarten

Die schönsten Rosen im Portrait

Die besten Pflanzenpartner für die Rose
Gleich zu Beginn erfährt man Einiges zur Geschichte der Rose, deren ursprüngliche Heimatregion China ist. Man liest von der griechischen Dichterin Sappho, die ihr in Versen huldigte. Im Zusammenhang mit den Griechen liest man auch von Aufzeichnungen, die aus der Zeit um 600 v. Chr. stammen und in denen bereits von der Herstellung kostbarer Duftöle aus Rosen berichtet wird. 150 Jahre später erzählt Hederot von einer wunderbar duftenden, gefüllten Rose mit 60 Blütenblättern im Garten des Midas.

Dem römischen Philosophen Seneca galt die Rose als perfekte Verkörperung der Natur, die keinesfalls durch künstliche Kultivierung beeinträchtigt werden sollte.

Die Klostergärten des Hochmittelalters und der europäische Rosenschatz um 1700 bleiben nicht unerwähnt. Neben der Bewahrung und Rekultivierung " Alter Rosen " kam es im Zeitalter der Aufklärung insbesondere durch Forschungs- und Handelsreisende zur Einfuhr vieler bislang in Europa nicht kultivierter Rosen aus Asien.

Bahnbrechend für die Entwicklung der Rosenzucht war die um 1750 importierte Chinarose. Sie entzückte durch die Eigenschaft des Öfterblühens.

Der Autor informiert bestens über Farbwirkung und unterstreicht dabei, dass die Wirkung der Farben nicht nur von den Blüten- bzw. Farbpartnern abhängt, sondern auch vom gepflanzten und gestalteten Umfeld.

Aufgelistet sind: die schönsten Sträucher und Halbsträucher als Rosenpartner und die schönsten Einjährigen als Rosenpartner.

Schritt für Schritt wird gezeigt, wie man einen Rosengarten plant sowie zeichnet. Über die Bodenbeschaffenheit und die Bodenverbesserung wird in der Folge nachgedacht.

Wann ist der richtige Pflanzzeitpunkt? Macht es Sinn mit selbst hergestellter Komposterde Rosenträume wahr zu machen?

Fragen wie diese werden detailliert beantwortet und man lernt Rosen richtig zu schneiden, Maßnahmen für die Pflanzengesundheit zu ergreifen und die Rosen winterfest zu machen.
Sehr aufschlussreich ist das Kapitel Pflanzenideen. Präzise wird dargelegt, wie man einen Duftrosen- Garten, einen romantischen Rosenpavillon und einen Sitzplatz unter einem Rosen-Baum , einen Rosengarten am Wasser, Rabatte im englischen Stil, einen Rosen-Lustgarten, einen wildromantischen Rosengarten, einen Rosengarten an der Mauer und ein Rosenbeet mit Charme anlegt, gezeigt wird sogar wie man Rosen wohldurchdacht an der Hauswand empor ranken lässt.

Es folgt eine Fülle von Rosenporträts mit Abbildungen. Man erfährt jeweils die Wuchseigenschaft, die Blütenfarbe, die Blütengröße und- form, die Blühdauer, den Duft, Tipps zur Verwendung und die Besonderheiten.

Thematisiert werden dauerblühende Strauchrosen, englische Rosen, historische Rosen, Wildrosen und einmal blühende Strauchrosen, Kletter- und Ramblerrosen, Beetrosen, Edelrosen und Zwergrosen.

Des Weiteren werden die besten Pflanzpartner für die Rose vorgestellt. Auch hier wird man sehr genau über die einzelnen Pflanzen informiert.

Setzen Sie fürs Erste eine " Souvenir de la Malmaison " oder eine " Eglanthyne ". Es wird der Beginn einer großen Liebe sein. Kommentar






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen