.

.

Tantra Massage: Die stimulierende Kraft erotischer Berührung

Lassen Sie Energie in das Hals-Chakra Ihres Partners strömen.,


Kalashatra Govinda ist ausgebildet in altindischer Yogaphilosophie. Der Autor führt den Leser in die Geheimnisse der Tantra-Massage ein, d.h. er macht ihm die stimulierende Kraft der Berührung deutlich.

Die altindische Kunst der Tantramassage lädt dazu ein mit dem Partner auf Entdeckungsreise zu gehen und dabei Liebe, Lust und Erotik intensiver als je zuvor zu erleben. Dazu sollte man wissen, dass die heilende Berührung zu den ältesten Behandlungsweisen überhaupt zählt. Die Griechen setzten als Erste in Europa aphrodisische Massagen ein. Aphrodite galt bei den Griechen übrigens als Göttin der Lust, Sinnlichkeit und Liebe, ferner als Kennerin sexuell anregender Pflanzen.

Die heilende Wirkung bezieht sich im Tantra vor allem auf das Heil-Werden der Liebenden in ihrer gegenseitigen Beziehung. Bei der Tantra-Massage steht der geistige Aspekt der Erotik und das Vertrauen im Vordergrund. Entfaltet werden soll die Lust, befreit werden sollen blockierte Energien. Schlüsselbegriff des Tantras ist die " Energie".

Jede Tantra-Massage lädt Sie und ihren Liebsten dazu ein, Zärtlichkeiten und Berührungen zu pflegen, indem man ihnen einen rituellen Rahmen gibt. Das  Hineinfinden, das Loslassen und das Zulassen sind die wichtigsten Schritte der Massage. Energieblockaden sollen befreit werden.


Schon einfache Massagegriffe vermögen die Lebensenergie ihres Partners auszugleichen oder dessen sexuelle Energie zu wecken, die laut Tantra im Beckenboden ruhen. Der Autor erklärt ausführlich die sieben Chakras ( Energiezentren) und verdeutlicht wie man diese mittels Tantra-Massage harmonisieren kann.


Anschließend führt er die vorbereitenden Schritte zur Massage an, benennt die Massageöle der Liebe und stellt Schritt für Schritt die Tantra-Massage vor, die der Liebesenergie Flügel verleiht.  Mit einigen einfachen Massageschritten findet man den richtigen Einstieg, der im Ergebnis sexuelle Neugierde weckt und Nähe und Geborgenheit schenkt. Alle Massage-Schritte werden bestens erklärt. Im Grunde kann man nichts falsch machen.

Der Yoni- und Lingam-Massage wird ein besonders Kapitel gewidmet. Sich auf die beschriebenen Techniken einzulassen, wird garantiert zur Entspannung des Partners aber auch zum eigenen Relaxen führen.
Die vielen Fotos im Buch visualisieren die textliche Einleitung perfekt. 

Es ist im Grunde nicht schwer gemeinsam die transformierende Kraft der sexuellen Energie für spirituelles Wachstum zu nutzen. Denn genau dies ist das eigentliche Ziel der Tantra-Massage. 









Kommentare:

  1. Ich habe garnicht gewusst, dass es eine spezielle Massagetechnik gibt, welche die sexuelle Lust steigern kann. Finde ich auf jeden Fall ein sehr interessantes Metier, auf welchem der Mann Seminare und Workshops gibt! Könnte ich mir auch mal überlegen. Bei mir ist das meistens so, dass mein Freund anfängt mich zu massieren und dann anfängt meine kleinen Pickel am Rücken zu entfernen. Dann tut das immer so weh, dass ich kaum noch Lust habe, dass er mich weitermassiert. Zugute kommt ihm aber, dass er so gut massiert, dass ich danach keine Rückenschmerzen mehr habe!
    Das mit der Lust werde ich aber nochmal ansprechen! Will auch, dass mein Freund mich so massiert!!!

    AntwortenLöschen
  2. Selbst Massageneulinge werden durch die verständlich Schritt für Schritt Anweisungen in die Lage versetzt mit etwas Übung eine Tantra-Massage durchzuführen.

    AntwortenLöschen