.

.

Rezension: Bild mit Rahmen: Antonello da Messina, Christ at the Column, c.1475, 46 x 67 - Holz Corum S: Gold

"Wissenschaft ist nur die Hälfte, Glauben ist die andere." ( Novalis),

Von allen Christus-Darstellungen berührt mich das Gemälde Antonello da Messinas am meisten.

Das von diesem italienischen Renaissancemaler als privates Andachtsbild geschaffene Werk ist keineswegs narrativ, sondern war vielmehr dazu bestimmt, im Betrachter starke emotionale Anteilnahme zu wecken. Der Gläubige sollte durch die Betrachtung der Leiden des Erlösers an seinem göttlichen Opfer teilhaben. Hierzu nutzte Antonello sein Talent als Porträtmaler.

Der Eindruck der Nähe wird verstärkt durch den sehr engen, einem porträtähnlichen Bildausschnitt und den Trompe-l`oeil- Effekt ( der Knoten der Schnur scheint auf dem Rahmen aufzuliegen).

Durch die Intensität des Gesichtsausdrucks mit dem zum Himmel gerichteten Blick, den Tränen und den Blutstropfen werden verschiedene Momente der Passion Christi - die Dornenkrönung, die Geiselung und die Kreuztragung - symbolisch miteinander verbunden.

Das bei Amazon angebotene Bild mit sehr gut abgestimmtem Rahmen wird Christen, die auf ein gutes Andachtsbild wert legen, sehr zufriedenstellen.


Ich möchte dieser Rezension heute Abend  ein Gebet Dietrich Bonhoeffers anfügen:

Gott, zu Dir rufe ich in der Frühe des Tages.
Hilf mir beten
und meine Gedanken sammeln zu Dir;
ich kann es nicht allein.

In mir ist es finster
aber bei Dir ist das Licht
ich bin einsam, aber Du verlässt mich nicht;
ich bin kleinmütig, aber bei Dir ist Hilfe;
ich bin unruhig, aber bei Dir ist der Friede;
in mir ist Bitterkeit, aber bei Dir ist Geduld;
ich verstehe Deine Wege nicht, aber
Du weißt den Weg für mich.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen