.

.

Rezension: Kunstdruck- Albrecht Dürer- "Jakob II Fugger" (80x 105cm)

Diese vortrefflich gelungene Kunstreproduktion des Gemäldes "Jakob II Fugger" (80x 105cm) von Albrecht Dürer habe ich vor einigen Jahren im Original in Wetzlar gesehen. Normalerweise hängt das Gemälde in Berlin in einem Museum. Neben "Jakob II. Fugger" war damals in Wetzlar auch Dürers "Maximilian I." zu besichtigen. Das war kein Zufall, denn Fugger war einst der reichste Mann in der damaligen Welt und Geldgeber des ständig wenig flüssigen Kaisers.

Dürer versucht in seinen Porträts nicht mehr nur Typen zu gestalten, sondern die individuellen Züge der dargestellten Personen deutlicher werden zu lassen. Dies gelingt ihn, wie ich mich überzeugen konnte, bei keinem Gemälde so gut- ich habe in Museen weitere Porträts von ihm gesehen - wie bei Jakob II Fugger.

Fuggers Züge und seine Augen hauptsächlich dokumentieren  hohe Intelligenz. Dieser Mann war kein Abzocker. Das macht die Milde, die trotz des sehr entschlossen wirkenden Mundes sichtbar wird, deutlich.
Die Farben des Gemäldes sind sehr gut auf der Kunstreproduktion wiedergegeben.

Ein matt-goldener Rahmen ist ideal. Überall dort, wo Handel betrieben wird, ist dieses Bild eine Bereicherung und vielleicht ein Ansporn für das Durchhalten, denn auch  Fugger hat nicht nur gute Zeiten erlebt, aber er wusste, dass man neben hoher Schaffenskraft auch Geduld und Fortune benötigt, um reich zu werden.


Sehr empfehlenswert ist dieses Hörbuch, wenn man mehr zu Fugger und dessen Vor- und Nachfahren- selbst hatte er keine Kinder, sondern  nur Neffen und Nichten, erfahren möchte.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen