.

.

Rezension: Kürbis: Einfach & gut!

"Kernöl-Rührei auf Schwarzbrot mit Schnittlauch und gerösteten Kürbiskernen bestreut"

Das vorliegende Buch wartet mit 64 Rezpten für Kürbis, Kürbiskernen und Kürbiskernöl auf und stellt sechs Kürbisarten vorab näher vor.

Es handelt sich hierbei um:

a) den Hokkaidokürbis, der als einer der besten Speisekürbisse gilt. Sein Fleisch ist orangefarben, der Geschmack nussig. Zum Kochen ist es nicht notwendig ihn zu schälen.

b) den Pettison, einen Sommerkürbis, dessen Fruchtfleisch weiß und fest ist. Man verwendet ihn zumeist als Zierde.

c) den Muskatkürbis, dessen Fruchtfleisch sehr aromatisch ist.

d) den Butternutkürbis. Sein orangefarbenes, eher festes Fruchtfleisch hat einen sehr feinen, nussigen Geschmack.

e) den Langen von Neapel. Er hat kaum Kerne, dunkelrotes Fruchtfleisch und reift sehr spät.

f) den Spargelkürbis. Sein gelbliches Fruchtfleisch ist ausgesprochen mild.


Die Rezepte sind untergliedert in Vorspeisen/Salate, Suppen, Hauptgerichte, Kürbis als Beilage, süßer Kürbis sowie Getränke/Gelees/ Aufstriche. Alle Rezepte sind bestens erklärt. Die Zutaten sind übersichtlich aufgelistet. Die Vorbereitung, Zubereitung und Zubereitungszeit werden präzise übermittelt. Alle Rezepte sind auf 4 Personen ausgerichtet.
Hervorheben möchte ich bei den Vorspeisen das "Steierische Gerstelrisotto", eine bemerkenswerte Rezeptur, bei der neben dem Kürbisfleisch und anderen Ingredienzien auch Weißwein und Kürbiskernöl eine Rollen spielen. Die Suppenrezepte haben mir alle zugesagt, wobei mein besonderes Augenmerk auf die " Kernölschaumsuppe" und die "Kürbiscremesuppe" gefallen sind. Beide Suppen schmecken im Sommer auch kalt sehr lecker.

Bei den Hauptspeisen finde ich den "Pikante Kürbiskuchen" und die " Kürbis-Schinken-Torte" sehr schmackhaft. Beide Speisen eignen sich als delikate Wein-Begleiter während eines feucht-fröhlichen Abends mit Freunden. Bei den Gerichten, bei denen Kürbis als Beilage dient, hat mir das " Kohlrabisoufflé mit Kürbissauce " am besten gefallen. Ein gelungenes vegetarisches Gericht! Die mit einer sehr leckeren Farce gefüllte "Rinderroulade" wird von einem Kürbisgemüse begleitet, das geschmacklich gut mit dem Fleisch harmoniert. Das Kürbisgemüse eignet sich auch bestens als Beilage für Frikadellen.
Der gebackene "Kernöl-Möhren-Kuchen" wird Süßmäuler erfreuen. 200 Gramm Kürbiskerne sorgen für ein feines Nussaroma. Der Esslöffel Rum verleiht dem Kuchen den letzten Kick. Gelungen sind auch die Aufstriche und hier hauptsächlich der "Kürbiskernölaufstrich" aus Quark, der auf Kürbiskernbrot traumhaft schmeckt, insbesondere wenn man sich ein Glas Veltliner dazu munden lässt. Die in der Kopfzeile erwähnten Kernöl-Rühreier sind eine steierische Spezialität. Sie eignen sich hervoragend zum Sonntagsbrunch. Ein Highlight für den Gaumen!

Liebhaber von Kürbisgerichten dürfen sich freuen.


Ein empfehlenswertes Kürbiskernöl, delikat u.a. im Feldsalat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen