Klicken

Klicken

Rezension: Meeresfrüchte: Leckere neue Rezepte (Gebundene Ausgabe)

Der Octopus ist das neugierigste Weichtier überhaupt.,
Das vorliegende Kochbuch über Meeresfrüchte von Lena Sonnewald habe ich mit viel Neugierde gelesen.Die Autorin vermittelt zunächst Kenntnisse über die Gruppe der Krebstiere, zu denen Garnelen und Riesengarnelen, Hummer bzw. Hummerartige, Langusten, Kaisergranat, Flusskrebse und Taschenkrebse zählen.Weitere Meeresfrüchte sind die Gruppe der Weichtiere, beginnend mit den Kopffüßlern- zu ihnen zählen Sepia, Kalamar und Oktopus -, weiterführend mit den Meeresschnecken( Wellhornschnecken, Strandschneckem und Meerohren ) und endend mit Muscheln. Gemeint sind die Jakobsmuschel, die Venusmuschel, die Miesmuschel und die Auster.

Sonnewald erklärt bestens nachvollziehbar die Grundtechniken der Zubereitung von Garnelen, Schnecken, Hummer und anderen Krustentieren, Muscheln, Kalamar und Austern.Trotz der wirklich guten Beschreibungen gelingt es mir leider immer noch nicht Austern zufrieden stellend zu öffnen, obschon theoretisch alles klar ist.
Grundrezepte für Krustentierfond, Hummersauce, Beurre blanc, Meeresfrüchtedip und Garnelenbutter werden auch geliefert. Die Herstellung des Krustentierfonds ist etwas aufwendig, aber des Ergebnis ist umwerfend und kein Vergleich zu dem Hummerwürfel, den man in Delikatessläden angeboten bekommt.

Die Rezepte im Buch haben mich überzeugt, einerseits weil sie sehr gut strukturiert und dadurch gut nachvollziehbar sind, andererseits, weil sie wirklich Neues bieten.Lobenswert ist auch, dass zu jedem Rezept eine Weinempfehlung folgt, dessen Geschmacksbild näher erläutert wird.Die Herkunft der Rezepte bleibt dem Leser auch nicht verborgen. Alle Restaurants werden benannt, in denen die Kreationen entwickelt worden sind.Die Autorin unterteilt die Rezepte in Köstliche Kleinigkeiten, Schnell und einfach, Meeresfrüchte trifft Fleisch, Exotisches aus der Ferne und besondere Anlässe.

Sehr angetan bin ich von der " Krabbensülze ", dem " Husumer Krabben-Gemüse-Timbale mit Schnittlauchcreme ", dem betont lecker schmeckenden " Meeresfrüchtesalat", der raffinierten " Lasagne mit Meeresfrüchten ", den " Jakobsmuscheln mit Lauchspinat- Gemüse und Safranschaum ", noch besser den " Jakobsmuscheln mit Steinpilzen ", den " Gambas im Serranoschinkenmantel mit karamellisierter Paprika " und schließlich dem " Steinbutt und Jakobsmuscheln in Rieslingsauce ", wie auch den " Schwarzen Nudeln mit Hummer ".Das kleine Küchenlexikon am Ende des Buches gibt die Möglichkeit den Wortschatz zu erweitern. Es wird nappiert, montiert, sautiert und zur Rose abgezogen, wobei letzteres in der Umsetzung alles andere als einfach ist, wenn man von sich perfekte Ergebnisse abfordert.

Empfehlenswert.



1 Kommentar: