Klicken

Klicken

Rezension: Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran (Buchsonderedition) (DVD)

Der vorliegende Film wurde nach der gleichnamigen, kleinen Erzählung von Eric -Emmanuel Schmitt gedreht. Dazu schrieb ich am 19.5.2003 folgende Kurzrezension:

Sein Augenmerk richtet der Autor bei dieser nahezu märchenhaften, kleinen Erzählung auf Mitmenschlichkeit und gegenseitiges Verstehen. Die unterschiedlichen Glaubensvoraussetzungen der beiden Protagonisten treten in den Hintergrund als der lebenskluge muslimische Kaufmann Ibrahim und der, durch sein desolates Elternhaus, sowie durch die Probleme seiner Pubertät ziemlich gebeutelte jüdische Junge, namens Moses , sich entschließen, einander als Individuen zu begegnen. Auf diese Weise begründen sie ihre ungewöhnliche, bemerkenswerte Freundschaft.

Nachdem Monsieur Ibrahim seinem jungen Freund den essentiellen Weg zum Du aufgezeigt hat - das Lächeln, nämlich - ändert sich das Leben des Knaben vollständig.

Eine empfehlenswerte, inhaltlich nicht zu unterschätzende Lektüre.

Der Kaufmann Ibrahim wird im Film von Omar Sharif dargestellt, der im Alter von nunmehr 76 Jahren schöner ist den je. Ein Gesicht, in dem man stundenlang lesen möchte!
Die Rolle des abgeklärten, lebensklugen Mannes spielt Sharif deshalb überzeugend, weil sein Gesichtsausdruck glaubhaft das widerspiegelt, was er dem 13 jährigen, vereinsamten Moses in Gesprächen mit auf den Weg gibt. Weisheit und Gelassenheit.
Ibrahim lebt die Nächstenliebe und öffnet damit das Herz des Jungen. Der Knabe lernt zu lächeln und sich damit die Welt zu erschließen. Mit diesem Erbe ist er für sein Leben bestens gerüstet, ist jeder für das Leben gut vorbereitet.

Wunderbare Aufnahmen von Paris und Istanbul sorgen für die kosmopolitische Atmosphäre, die Ausdruck der Geisteshaltung Ibrahims ist. Wer dieses Denken besitzt vermag sich allen Menschen auf dieser Welt zu öffnen, gleichgültig welchen Glauben, welche Hautfarbe und welchen sozialen Status sie haben.

Alles wird gut,
wenn Du lächelst
und mit heißem Herzen
ja sagst zu Du
Der Andere ist Dein Spiegel!
Alles wird gut,
wenn Du zu lieben beginnst
denn wo die Liebe ist,
da ist alles gut.
( H.K.)

Das ist die Botschaft des Films.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen