.

.

Besprechung:Chanel No. 5 Eau de Parfum Spray 50 ml

" Die selbstsichere Frau verwischt nicht den Unterschied zwischen Mann und Frau - sie betont ihn." (Coco Chanel),

Anlass für meine Rezension zu diesem von Coco Chanel 1921 auf den Markt gebrachten Parfum ist eine beeindruckende Dokumentation zum Werk der großen Designerin, die ich mir heute früh ansah und anschließend gleich rezensieren werde.

Dieses Parfüm sollte nach Chanels Vorstellung "Parfum für eine Frau mit dem Duft einer Frau" sein. Für die Französin war Eleganz ohne Parfum nicht denkbar und sie war überzeugt, dass eine schlecht parfümierte Frau keine Zukunft habe. Chanel war bis zu ihrem Ende eine berufstätige Frau, die in ihrer Arbeit aufging und diese auch nicht vernachlässigte als ihr die reichsten Männer ihrer Zeit die Welt zu Füßen legen wollten. Ihr Bemühen um Selbstständigkeit aber auch um zeitlose Schönheit drückt sich in diesem Parfüm nuacenreich aus und ist heute noch so modern wie vor fast 90 Jahren.

Der Duft ist aus aus insgesamt 80 Bestandteilen zusammengesetzt und wird durch synthetische Aldehyde (vor allem 2-Methylundecanal) intensiviert. Träger der Duftnote sind hochwertige Rohstoffe wie Ylang-Ylang, Jasmin aus Grasse und Mairose. Die Flakons sind traditionell mit einem Goldschlägerhäutchen luftdicht versiegelt.

Marilyn Monroes berühmte Aussage "zum Schlafen trage ich nur einige Tropfen Chanel Nº 5" (1954) verdeutlicht, dass dieses Parfüm ein Parfüm für alle Fälle ist. Der klassisch schöne schlichte Flakon ist 1959 in die Dauerausstellung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York City aufgenommen worden.

"Chanel Nr. 5" ist ein Mythos, der die poetischen Register der Mode zum Ausdruck bringt und ihr einen geheimnisvollen Spiegel vorhält. Frauen, die danach duften, dokumentieren ihre Distanziertheit gegenüber allem Profanen und verdeutlichen zeitgleich, dass ihnen Aufdringlichkeit jedweder Art zuwider ist.

PS. Amazon vertreibt derzeit Chanel No. 5 EDP Vapo 100 ml, das ich hier speziell empfehlen möchte, weil es preisgünstiger ist. Der einzige Wermutstropfen ist das Fehlen des klassischen Flakons. Kommentar
Kommentar als Link








:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen