.

.

Das große Buch der Russischen Küche von Christina Brock

Die russische Küche wartet mit delikaten Speisen auf.,

In diesem Buch wird der Leser über die russische Küche detailliert aufgeklärt. Begleitend zu einem mehrseitigen historischen Abriss, erhält man viele Informationen zu Lebensmitteln, die typisch für Russland sind und wird darüber aufgeklärt, wie diese Produkte in der russischen Kochkunst Anwendung finden. Thematisiert werden u.a. bestimmte Getreidesorten, Milchprodukte, Grützearten, wie etwa Perlgraupengrütze, Buchweizengrütze, Hafergrütze, ferner Kohlsorten, Gurken, spezielle Pilzsorten, Obstsorten, Fische, Störkaviar u.a. mehr.

Der Rezeptteil ist untergliedert in: "Beliebte Russische Gerichte", Traditionelle Speisen der Russischen Küche", mit den Rubriken: Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichte, Desserts und Gebackenes und last not least die "Gerichte der ordodoxen Küche".

Zu den einzelnen Rezepten, die gut erläutert werden, erhält man jeweils Sonderinformationen, erfährt woher die Gerichte stammen, wie sie sich entwickelt haben und welchen Stellenwert sie in der russische Küche besitzen.

Viele der Rezepte erinnern mich an die Rezepte, die im Kochbuch meiner ostpreussischen Großmutter von ihr einst aufnotiert worden sind. Dies gilt besonders für die Rezepte für Sülze, Karpfen, Rote-Beete und Buchweizen und Kohl. Das finde ich insofern interessant, weil es mir zeigt, wie grenzübergreifend einst im Osten gekocht wurde.
Mein besonders Interesse gilt im Buch der "Orthodoxen Küche". Es handelt sich hierbei oftmals um Speisen für traditionelle kirchliche Feste, wie etwa " Hochzeitsbrotkuchen", eine " Osterquarktorte" u.a. mehr.

Ein empfehlenswertes Kochbuch für all jene, die sich für die kulinarischen Spezialtäten anderer Länder interessieren.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen