.

.

Rezension: Worte der Treue, Bertram Kirchner

" Dies über alles: sei dir selber treu" ( Shakespeare),

 Bertram Kircher hat in diesem Buch Aphorismen, Sentenzen, Gedichte sowie Lieder von Denkern und Dichtern unterschiedlicher Jahrhunderte zusammengetragen, die sich mit dem Begriff der Treue auseinandersetzten.

Treue gilt als urdeutsche Tugend und ist ein Schlüsselwort der Ethik. Unter diesem Begriff versteht man Beständigkeit und Zuverlässigkeit. Gemeint ist das Festhalten an einer eingegangenen vertraglichen oder persönlichen Bindung. Grundlage jeder Treue ist das Vertrauen.

Kircher wartet gleich zu Beginn mit Schillers " Bürgschaft" auf, um anhand dieses Gedichtes zu verdeutlichen, was unter tatsächlicher Treue gemeint ist, die für den Dichter alles andere als leeren Wahn verkörpert, sondern bekanntermaßen eine seiner Lieblingstugenden darstellt.

Was wahre Treue ist versuchten viele Philosophen und Schriftsteller immer wieder zu Papier zu bringen. Am besten gefällt mir die Sentenz William Shakespeares , welcher sagt:" Dies über alles:sei dir selber treu, und daraus folgt, so wie die Nacht dem Tage, du kannst nicht falsch sein gegen irgendwen."

Die romantischen Lieder der Treue von Novalis, Eichendorff, Mörike, von Chamisso, Tieck u.a. sind meines Erachtens alle etwas schwülstig für den heutigen Zeitgeschmack. Hat man einst wirklich so gefühlt, wie man es textlich darstellte?

Die Vormärzgedichte , die der Treue zum Vaterland gewidmet sind, so etwa von Theodor Körner, irritieren den Leser von heute, ebenso wie die Verse zum Hohelied der Treue. Man hat in den Begriff der Treue zu viel Pathos hineingepumpt und ihn auf diese Weise von seinem eigentlichen Inhalt entfremdet. Das Pathos hat den Begriff entwertet. Leider!

Man hätte es bei Shakespeares Sentenz bewenden lassen oder Konfuzius weiter reflektieren sollen: " Treue gegen sich selbst und Gütigkeit gegen andere: darin ist alles befasst." Besser lassen sich die Dinge nicht auf den Punkt bringen, finden Sie nicht auch?

Ein bemerkenswertes Büchlein, empfehlenswert!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen