.

.

Rezension: Tutto Pesto

Dieses Büchlein  ist eine wahre Freude für Liebhaber der italienischen  und der asiatischen Küche. Es enthält eine Vielzahl  von  Pesto-Rezepten, untergliedert in :

Kräuter-Pesto
Gemüse-Pesto
Nuss-Pesto
Asiatisches Pesto
Süßes Pesto

 Die Rezepte sind übersichtlich und werden bestens erklärt. Warenkundliche Informationen werden nicht vergessen. So erfährt man u.a., dass Estragon, auch Schlangenkraut genannt , mit seinem bittersüßen, leicht pfeffrigen Geschmack reich an ätherischen Ölen, Gerb- und Bitterstoffen ist und Sauerampferblätter eine Menge Vitamin C, Mineralstoffe und Oxalsäure enthalten.

Viele Kräuter-Pestos werden mit Knoblauch zubereitet. Nicht immer werden Pinienkerne, sondern mitunter auch Cashew-, Kürbis- oder Walnusskerne sowie Mandelblättchen beigegeben. Parmesan wechselt mit Pecorino, Zitronensaft mit Aceta balsalmico.

Bei den Kräuter-Pestos möchte ich  das "Brunnenkresse-Pesto" und das "Löwenzahn-Pesto"  für Nudelgerichte  wegen ihrer frühlingshaften Geschmacksnoten hervorheben und auf das "Koriander-Ingwer-Pesto" hinweisen, das zu kaltem Huhn hervorragend mundet.

Das "Fenchel-Pesto"- ein Gemüse-Pesto- ist sehr interessant zu gegrilltem Fisch, das " Kapern-Pesto" ideal zu Thunfischfilets aus dem Glas oder der Dose und das "Oliven-Pesto"  als Aufstrich für  Brot zu einem Glas Weißwein.

Die Nuss-Pestos passen meines Erachtens zu Fleisch oder Gemüse besser als zu Pasta. Sehr edel schmeckt das "Macadamia-Pesto". Hier spielt auch Basilikum eine Rolle sowieWeißweinessig . Das "Pistazien-Oliven-Pesto" ist von seinen Zutaten her an die persische Küche angelehnt.

Die asiatischen Pestos  sind  in erster Linie für Fisch- und Fleischgerichte gedacht. Hier gefallen mir die Geschmacksnoten des "Thai-Pesto" und des "Vietnamesischen Pesto" am besten. Beide Pestos verzichten nicht auf Koriander, Knoblauch, Chilischoten und Zitronengras und doch unterscheiden sich die genannten  Pestos in ihren Geschmacksnoten  auf subtile Weise.

Bei den süßen Pestos finde ich das "Orange-Mandel-Pesto" am bemerkenswertesten. Es passt nicht nur zu frischen Erdbeeren, sondern auch als Beigabe zu Käse.

Ein informatives Büchlein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen