.

.

Rezension :LichtBlicke: 12 Postkarten (Geschenkartikel)

Am Ende des Tunnels gibt es immer Licht. Felger zeigt wie schön dieses Licht sein kann.

"LichtBlicke" ist ein Postkartenset mit insgesamt 12 Postkarten, auf denen sehr schöne Aquarelle von Andreas Felger abgelichtet sind.

Der 1935 geborene Maler, der einst sein Studium an der Akademie für bildende Künste in München absolvierte, besticht durch seine stahlenden mediterranen Farben und seine sehr aussagekräftigen Abstraktionen.

Öffnet man das Set, hat man zunächst Gelegenheit einen Vers Friedrich von Bodelschwinghs zu lesen, der gewissermaßen das Motto der Postkartenmotive darstellt.

"Es ist unmöglich,
das ein Mensch
die Sonne schaut,
ohne dass sein Angesicht
davon hell wird."

Alle Motive visualisieren das Licht und die Sonne, die durch ihre intensiven Gelbtöne das Herz des Betrachters weitet. Zu sehen sind glühende Sonnenbälle, Licht am Ende des Tunnels, ein Meer von Gelb in einem offenbar schwer verletzten Herzen, gelbe Einsprengsel in intensivem Blau und schließlich auch ein angedeuteter Engel, der als Lichtgestalt ein Symbol göttlicher Erkenntnis verkörpert.

Sehr eindrucksvolle Karten, die man gerne verschickt.





















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen